Suche
  • first-aid-first-ha

Mission Wienerwald Campus


In der Nähe von Wien, im schönen Unterdambach, steht das ehemalige Blindenheim „Harmonie“ - der Campus Wienerwald, der nun zur Ukrainehilfe Neulengbach umfunktioniert wurde.

Um die 700 Menschen könnten dort Platz finden.


Thomas von unserer Partnerorganisation Vienna Mission 4 Ukraine hat sich sofort bereit erklärt, die Menschen, die dort freiwillig arbeiten und alles aus privaten Spenden finanzieren, zu unterstützen. Leider sind die meisten der Zimmer dort nicht bewohnbar und bedürfen einer Renovierung.




Am 8. April ist Hannah mit Thomas nach Saalbach-Hinterglemm zu Evy und Ludwig gefahren, die dort gerade die wunderschöne Pension Franziska neu herrichten und Waschbecken, Betten, Matratzen, Kücheneinrichtungen … für das Projekt Wienerwald Campus gespendet haben.











Gemeinsam mit dem Architekt Frederick Robinson wurden die renovierungsbedürftigen Zimmer begutachtet und nun gilt es Spenden für Dächer, Heizungen, Badezimmer usw. zu sammeln. 80.000 € kostet es, weitere 100 Flüchtlinge aufzunehmen.


Von den ~200 Geflüchteten, die schon dort leben, haben die davon ~100 Kinder bereits Plätze in Schulen und Kindergärten bekommen und besuchen Deutschkurse. Es werden auch Infoabende angeboten, wo erklärt wird, wie die Erwachsene Zugang zum Arbeitsmarkt bekommen können.


Am 23. sind Ryan und Sven von Vienna Mission 4 Ukraine wieder nach Saalbach-Hinterglemm gefahren, um diesmal von Anna uns Mathias Rasser von der Pension Winkler großzügige Sachspenden abzuholen.


Am 29. April ist Hannah aus unserem Team wieder den Weg zur Familie Rasser angetreten und dank tatkräftigem Einsatz von Matthias, Stefan und den Leuten der Baufirma dort ohne Begleitung unser neues Teammitglied Daily Rose (Iveco Daily) zum Bersten voll füllen und wieder eine Ladung Sanitäranlagen, Betten und Kücheneinrichtung zum Campus Wienerwald bringen können.

Dort wurde sie herzlich empfangen und bekam zu später Stunde sogar noch eine köstliche Borschtsch-Suppe.











Glücklicherweise haben sich mittlerweile auch Freiwillige und Handwerker gefunden, die beim Ausräumen, Putzen und der Installation der Einbauküchen und Sanitäranlagen helfen wollen.


Wir werden Thomas weiterhin bei seinem Projekt so gut es uns möglich ist unterstützen, damit schon bald viele Menschen einen schönen und sicheren Ort zum Wohnen haben.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen